Kleine bewirken Großes im Festjahr

02. Nov 2018

Kleine bewirken Großes im Festjahr

"Auf Unterstützung und Ideen kleiner, kreativer Köpfe freuen wir uns sehr", betont Nicole Risse, Projektsteuerin Sachen-Anhalt-Tag.

Vom großen Jubiläumsjahr ist dieser Zeit des Öfteren die Rede in der Welterbestadt Quedlinburg. Man hört von großen Veranstaltungen, Planungen, Wettbewerben und von großer Unterstützung durch zahlreiche Sponsoren. Doch mitunter sind es vor allem viele kleine Dinge, die sich zu einem großen Ganzen verbinden. Kleine Dinge, von kleinen Leuten, die Großes bewirken, zum Beispiel. Auf so etwas hoffen auch die Organisationsteams des Festjahres und des Sachsen-Anhalt-Tages und rufen alle kleinen Künstler der Stadt und der Ortsteile auf, zusammen mit ihren Kitas und Horten ihre Sicht auf das Festjahr zu zeigen. „Der Fantasie Grenzen setzen, möchten wir keinesfalls“, so Nicole Risse, Projektsteuerin des Sachsen-Anhalt-Tages, die unlängst an Dienstberatungen der städtischen Kitas und Horte teilnahm. „Viel mehr, wollen wir ermutigen, der Neugier und Vorfreude auf das Festjahr zu Gestalt zu verhelfen.“ Ob die kleinen Quedlinburger, Bad Suderöder und Gernröder ihre Verbundenheit zur Stadt, den Ortsteilen, zur Geschichte oder starken Persönlichkeiten der Stadt zeigen möchten und wie sie das tun, darf selbst erdacht werden. Auch die Gestaltung des Stadtbildes oder des Programms sind denkbar. Besonders interessant sind nicht nur Ergebnisse, sondern vor allem die Wege zu einem Ziel, die verschiedenen Weisen, sich einem Thema zu nähern. „Auf Unterstützung und Ideen kleiner, kreativer Köpfe freuen wir uns sehr“, betont Nicole Risse noch einmal und ermuntert alle Kitas, Horte und auch Schulen sich unserem Festjahr und dem Sachsen-Anhalt-Tag künstlerisch zu nähern. „Melden Sie sich bei mir, ich bin gern Ansprechpartnerin.“ Den Kontakt finden Sie unter www.quedlinburg2019sat.de.