Buntes Treiben im Festgebiet

01. Jun 2019

Buntes Treiben im Festgebiet

Nach dem etwa 35.000 Besucher den Eröffnungstag miterlebten, lockt das sonnige Wetter heute (am Samstag) erneut tausende Besucher in die Welterbestadt Quedlinburg und das bunte Treiben im Festgebiet geht weiter. Zum Unterhaltungsprogramm gehören unter anderem Bühnen mit Musik- und Tanzdarbietungen, Rummel, Präsentationen, Informationsstände und das Historienspektakel "Kaiserfrühling“. Oberbürgermeister Frank Ruch stattet dem Info-Pavillon der Bundesregierung „70 Jahre Grundgesetz“ heute einen Besuch ab.

Die Landesregierung, der Landtag und die Landeszentrale für politische Bildung präsentieren sich laut Staatskanzlei in der Themenstraße "Weltoffenes Sachsen-Anhalt". Allein aus der Landeshauptstadt reisen etwa 450 Mitwirkende nach Quedlinburg. Sie sind in Magdeburger Kultur- und Geschichtsvereinen oder Musikgruppen aktiv und gestalten hier ein Bühnenprogramm. Die Städte, Landkreise und Tourismusregionen präsentieren sich in den Regionaldörfern und leisten ihren Beitrag zum Fest. Mit dem legendären Messemännchen im Gepäck ist die Leipziger Messe GmbH angereist.

Kurzentschlossenen wird die Anreise mit Öffis empfohlen. Wer unbedingt mit dem eigenen Fahrzeug anreisen will, sollte unbedingt die P+R-Parkplatze an den beiden Autobahnabfahrten nutzen.