Freie Fahrt zum Festumzug

04. Apr 2019

Freie Fahrt zum Festumzug

Am gestrigen Mittwoch, dem 3. April, fand bei feinstem Frühlingswetter die Testfahrt für den Festumzug zum Sachsen-Anhalt-Tag statt.

Angeführt von Einsatzkräften der Polizei rollte ein Sattelzug der Seilbahnen Thale GmbH gemächlich durch unsere Welterbestadt, um die hiesigen Platzbedingungen für die eigentlichen Umzugsteilnehmer am Sonntag, dem 2. Juni, zu testen. Etwa 3.000 Aktive, u.a. aus Vereinen, Verbänden und Kommunen des Landes werden dann ab 11 Uhr dabei sein, regionaltypische Schaubilder darstellen und zu einem vielfältigen Festumzug zusammenfügen. Dieser ist traditionell einer der Höhepunkte des Landesfestes Sachsen-Anhalts. Um einen reibungslosen Ablauf zu organisieren, musste ein Testlauf mit großem Geschütz her, der nunmehr ergab, dass z.B. einige fahrbahnnahe Schilder kurzfristig werden weichen müssen. Zuschauer können den Umzug ab Carl-Ritter-Platz genießen, wo ausreichend Fläche für die Schaulustigen vorhanden ist. Neben den Teilnehmern und dem Publikum des Festumzuges werden zahlreiche Sicherheitskräfte im Einsatz sein, die für Sicherheit und einen reibungslosen Ablauf sorgen sollen.

Die Festumzugsstrecke verläuft auf ca. 2,1 km Länge durch das Welterbe, um den Schlossberg herum und führt durch die Altetopfstraße, Carl-Ritter-Straße, Steinbrücke, Neuer Weg, Am Schiffbleek, Kaiser-Otto-Straße und Wipertistraße, ehe er sich in der Westerhäuser Straße und in der Weststraße auflöst. Nach Wunsch des Organisationsteams dauert das bunte Treiben nicht länger als etwa zwei Stunden. Damit ist auch das MDR Fernsehen einverstanden, das den Umzug übertragen wird.

Weitere Informationen zum Festumzug und daraus entstehende Verkehrseinschränkungen finden sich im Verkehrsflyer, der im aktuellen Amtsblatt und auch auf www.quedlinburg2019sat.de (unter Besucherinformationen) veröffentlicht wurde. Aktuelles rund um unser Festjahr und den gesamten Sachsen-Anhalt-Tag kann auch in den städtischen Kanälen der sozialen Medien (Facebook, Twitter und Instagram) verfolgt werden.