Wichtige Hinweise zum Verkehr

Das Verkehrsbüro ist jetzt geschlossen und Ausnahmegenehmigungen können nicht mehr beantragt werden. Hier sind noch ein paar wichtige Hinweise, die es unseren Bürgern und Besuchern ermöglichen sollen, gut durch den Sachsen-Anhalt-Tag zu kommen. Wir bitten um dringende Beachtung!

  • Es stehen für Besucher des Sachsen-Anhalt-Tages keine öffentlichen Parkflächen im Stadtgebiet zur Verfügung! Bitte nutzen Sie die angebotenen P+R – Parkplätze an den Abfahrten A 36, Quedlinburg Zentrum (P1) sowie Quedlinburg Ost (P2). Von dort aus verkehren Shuttlebusse, die alle 10 Minuten zu folgenden Zeiten pendeln:

               Freitag 31.05.19: 11.00-01.00 Uhr (zum Parkplatz 2 bis 5.00 Uhr)

               Samstag, 01.06.19: 9.00 bis 01.00 Uhr (zum Parkplatz 2 bis 5.00 Uhr)

               Sonntag 02.06.19: 9.00-19.00 Uhr

  • Anwohner im Stadtkern, welche einen Anwohnerparkberechtigungsschein besitzen können auf den entsprechend gekennzeichneten, nicht für den Sachsen-Anhalt-Tag gesperrten Parkflächen parken. Zufahrtsplaketten sind dazu nicht erforderlich.
  • Alle KfZ, welche ansonsten  ohne gesonderte Genehmigung im Festgebiet parken, werden zur Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit konsequent abgeschleppt.
  • Das Festgebiet ist sowohl an den Aufbautagen (Mittwoch, 29. Mai / Donnerstag, 30. Mai) zwischen 21:00 Uhr bis zum nächsten Morgen 9:00 Uhr als auch an den Festtagen selbst zwischen 02:00 nachts und 9:00 Uhr morgens auf eigene Verantwortung befahrbar. Bitte beachten Sie, dass viele Straßen bebaut sein werden und in dieser Zeit Belieferungen und Aufräumarbeiten stattfinden, die die Befahrbarkeit einschränken.
  • Auch am Montag nach dem Sachsen-Anhalt-Tag kann es zu Sperrungen im Festgebiet wegen des Abbaus kommen. Sobald Straßenzüge beräumt und sicher sind, werden diese freigegeben.
  • Übernachtungsgäste der Welterbestadt Quedlinburg informieren sich bitte über Ihren Beherbergungsbetrieb zu individuellen Anreise- und Parkmöglichkeiten.
  • Notfalldienste und Havariedienste mit Lichtsignalanlagen haben generell Zufahrt zum Festgebiet. Zufahrtsplaketten sind nicht erforderlich.
  • Während des Sachsen-Anhalt-Tages sowie während der Auf- und Abbauzeiten gibt es besetzte Straßensperren und ein Notfallrufsystem. Alle berechtigten Notfälle lassen sich auch so schnell vor Ort klären. Dazu zählt kein touristischer Verkehr oder Anwohnerverkehr während der Aufbau- und Festzeiten!
  • Wem immer es möglich ist, sein KfZ stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen, sollte dies bitte tun. Alle Bus- und Bahnverbindungen bestehen weiter, teilweise mit Fahrplanänderungen. Vor allem die Bahnverbindungen werden in Kapazität, Frequenz und Anfahrtszeiten massiv zum Sachsen-Anhalt-Tag erhöht. Alle Informationen finden Sie hier.

Wir bedanken uns bei allen Anwohnern, Gewerbetreibenden, Mitwirkenden, Besuchern, Notdiensten, Beherbergungsunternehmen und Touristen, die aktiv mitgeholfen haben, individuelle Lösungen und Kompromisse zu finden. Ein Sachsen-Anhalt-Tag in einer Welterbestadt stellt zweifellos besondere Anforderungen und Herausforderungen dar, die nur gemeinsam zu lösen sind.